Zink von dr. Weyrauch

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 5-7 Werktage. Persönliche Beratung möglich! Infos hier!

dr. WEHRAUCH:

Zink - ein Spurenelement mit Schönheitsfaktor

dr.WEYRAUCH Spurenelementzubereitung Zn Zink dient dem raschen Ausgleich von Zinkmangelzuständen bei Pferden. Diese können sich in Haut- und Hufproblemen, Juckreiz- und Allergieneigung, sowie einem allgemein gestörten Immunsystem und Infektanfälligkeit zeigen.

Unter Zinkmangel kann es auch zu Schleimhaut- und Fruchtbarkeitsstörungen kommen, Abmagerung und Appetitlosigkeit, sowie schlechter Wundheilung.

Mauke, Raspe, Kotwasser, Durchfall und Parasitenbefall können Anzeichen für ein Zinkdefizit sein. Der Zinkgehalt in Heu und anderen Grundfuttern ist seit über 10 Jahren deutlich gesunken, so dass eine deutliche Zinksubstitution zumindest im Fellwechsel und bei genetisch disponierten Pferden (Spezialrassen, Ponys) sinnvoll ist.

Lebensmittelqualität, hohe Effizienz, optimale Bioverfügbarkeit, guter Geschmack

Für eine optimale Verfügbarkeit wurde in dr.WEYRAUCH Spurenelementzubereitung Zn Zink rein organisch gebundenes Zink in Form von Zinkchelat gewählt. Dieses wurde in eine Grundlage ausgesuchter Frucht-, Kräuter- und Gewürzkomponenten eingebettet, um so den Transport des Zinks über die Verdauung durch das Blut bis in die Zelle zu befördern. dr.WEYRAUCH Zink ist auf der Basis langjähriger wissenschaftlicher Arbeit entwickelt worden und wird von modernen Tierärzten auf das Wärmste empfohlen.

Zusammensetzung:

getrocknete Kräuter, Hagebuttenfrüchte

Zusatzstoffe/Kg:

Zn 15.000 mg Zink (E6) als Aminosäure-Zinkchelat

Analytische Bestandteile:

Rohprotein 20%, Rohfett 8,5%, Rohfaser 10%, Rohasche 11%, Natrium 0,1%

Fütterungsempfehlung:

tägl. 10 bis 30g (1 bis 2 Meßlöffel). Bei Bedarf (z.B. Mauke) kann die Zinkzufuhr kurzfristig (bis ca. 4 Wochen verdoppelt werden.
 
Wegen des erhöhten Spurenelementgehalts bitte nicht mehr als täglich 90g pro Pferd und Tag füttern.

Mit der dr.WEYRAUCH Spurenelementzubereitung Zink werden dem Großpferd mit der Fütterung von ein bis zwei Meßlöffeln (10 bis 30g) pro Tag zusätzliche 150 bis 450 mg Zink in Form von Zink-Aminosäure-Chelat zugeführt. Die bindemittel-, aroma- und zusatzstofffreie Zubereitung ermöglicht eine besonders natürliche, die feine Kräuter-Frucht-Grundlage ohne unterwertige Füllstoffe eine vor allem gesicherte Nährstoffaufnahme in das Gewebe. Die Fütterung erfolgt durchgehend (ohne Tagespausen). Nach Operationen, Verletzungen und schwersten Infektionen kann Zink in doppelter Dosierung über eine Woche gefüttert werden.

Bei fütterungsbedingtem Sommerekzem richtet sich die Fütterung nach der Intensität des Juckreizes. Eine konstante, über dreimonatige Fütterung bedingt der Absprache, da eine langfristige Zinksupplementierung Kupfer- und Manganmängel provozieren könnte. Auf eine grundsätzlich bedarfsgerechte Versorgung mit anderen Spurenelementen wie Eisen, Zink, Kupfer und Selen durch eine mineralisierte Fütterung (z.B. dr.WEYRAUCH Nr. 4 Goldwert) sollte geachtet werden, um etwaige Verdrängungsreaktionen zu vermeiden.